Dein Licht kommt – 16. Dezember

Vor einem Heiligenbild in einer Kirche stehen Kerzen. Menschen kommen von der Straße herein, zünden eine Kerze an, verharren einen Moment – und gehen wieder.

Warum?

Früher sagte man manchmal „die Kerze betet für mich weiter“, aber natürlich wissen wir, dass die Kerze nicht wirklich betet. Also: warum tun wir das?

Ich glaube, so eine Kerze ist eine Erinnerung an das Licht, das uns in Betlehem aufgeschienen ist, Jesus Christus. Wir sollten vielleicht öfter und gründlicher über ihn nachdenken oder mit ihm sprechen, aber manchmal hetzen wir von Termin zu Termin – oder im Advent auch schon mal von Besinnung zu Besinnung. Dann tut es gut, wenn wir zwischendurch kurz innehalten und uns mit einer kleinen Kerze erinnern, worum es eigentlich geht und auf welches Licht wir zugehen.

Kommentar verfassen