Ich brauche… etwas zu trinken
12. Februar 2016
PEFECA praktisch
14. Februar 2016

Bei der Frage „Was brauche ich?“ fasziniert mich Abraham Maslow. Dieser amerikanische Psychologe hat einmal die menschlichen Bedürfnisse in eine Hierarchie eingruppiert. Was sind die fundamentalen, die basalen Bedürfnisse des Menschen, die zuerst befriedigt werden müssen? Welche können warten?

Wenn ich in dieser Fastenzeit über Bedürfnisse schreibe, dann tue ich das im Hinblick auf Gott und meine Beziehung zu ihm. Jedes Mal, wenn ich mich freiwillig einschränke, werde ich innerlich freier und kann so in meiner Gottesbeziehung wachsen.

Aber es kann nicht schaden, wenn ich mir vorher oder dabei klar mache, was für Bedürfnisse ich natürlicherweise habe. Die Fastenzeit ist lang. Wir haben genug Zeit, uns zu jeder Stufe der Pyramide sachliche und fromme Gedanken zu machen…

3 Kommentare

  1. […] der zweiten Fastenwoche steigen wir eine Ebene auf (in der Maslowschen Pyramide). Wir haben sozusagen unsere Grundbedürfnisse befriedigt, sind satt, sauber, ausgeruht und warm. […]

  2. […] Für viele Menschen scheint die Gesundheit das Wichtigste zu sein, und in der Tat gehört sie – rein wissenschaftlich betrachtet – zu den Sicherheitsbedürfnissen, also laut Abraham Maslow noch ziemlich zum Fundament menschlicher Bedürfnisse. […]

  3. […] sind in der letzten Fastenwoche angekommen – und auf der obersten Ebene der Maslowschen Bedürfnispyramide. Wer es hierhin schafft, bis in die Spitze, dem geht es schon ziemlich gut. Ich behaupte mal, dass […]

Kommentar verfassen