Ich brauche… Wasser

Der menschliche Körper besteht zu 60-70 % aus Wasser, je nach Lebensalter. Bei unserer Geburt bestehen wir sogar zu fast unglaublichen 80 % aus Wasser!

Ständig müssen wir Wasser trinken, damit alle Organe funktionieren können. Ohne Wasser kein Leben, keine Bewegung, kein Denken…

In unserem Land haben wir glücklicherweise genug sauberes Wasser zur Verfügung. Jederzeit können wir unseren Durst stillen. Und doch werden wir immer wieder durstig. Dazu gibt es eine irritierende Erzählung von Jesus, der am Jakobsbrunnen eine Frau trifft und um einen Schluck Wasser bittet (Joh 4, 1-42):

Sie ist Samariterin und fragt ihn: Wie kannst du als Jude mich um Wasser bitten?

Aber Jesus lässt sich nicht beirren und antwortet: Wenn Du wüsstest, wer mit dir spricht, hättest Du mich gebeten und ich hätte dir lebendiges Wasser gegeben. Wer von dem Wasser trinkt, das ich ihm gebe, wird nie mehr Durst haben; vielmehr wird das Wasser, das ich ihm gebe, in ihm zur sprudelnden Quelle werden, deren Wasser ewiges Leben schenkt.

Darauf sagt die Frau: Herr, gib mir dieses Wasser, damit ich keinen Durst mehr habe und nicht mehr hierher kommen muss, um Wasser zu schöpfen.

Sie hat wohl noch nicht so richtig verstanden, dass er in Bildern spricht – oder doch? Habe ich schon richtig verstanden, was Jesus mit dem „lebendigen Wasser“ meint? Er hat eine Kraftquelle für mich bereit, die weit über alles hinaus geht, was die Welt mir bieten kann. Und – besser noch! – er will die Quelle in mich hineinlegen. Aus mir heraus soll Seine Kraft sprudeln. Für mich – und für andere!

Jesus – gib mir dieses lebendige Wasser!

Bild: Andreas Hermsdorf@pixelio.de

Kommentar verfassen