Von Ehren und Würden
21. Februar 2016
Ich brauche… ein Schloss an der Tür
23. Februar 2016

????????????????????????????????????

In der zweiten Fastenwoche steigen wir eine Ebene auf (in der Maslowschen Pyramide). Wir haben sozusagen unsere Grundbedürfnisse befriedigt, sind satt, sauber, ausgeruht und warm. Jetzt können wir uns um unsere Sicherheit kümmern.

Dazu gehört erst mal ein festes Dach über dem Kopf. Es ist Februar, und auch wenn es für die Jahreszeit zu warm ist, so ist es doch regnerisch und für ein Leben im Freien definitiv zu kalt.

Gerade in dieser Jahreszeit wird mir besonders bewusst, wie viel mein Zimmer wert ist: trocken, warm, sicher vor Eindringlingen. Wie viele Menschen haben das nicht? Wenn ich Obdachlose in den Fußgängerzonen sehe, die sich in einem Hauseingang auf dem Boden ihr Nachtlager aufschlagen, frage ich mich, wie sie das aushalten – Nacht für Nacht. Wenn ich lese, dass Flüchtlinge selbst in Deutschland zum Teil in Zelten untergebracht werden oder stundenlang im Freien warten müssen, bis sie Hilfe bekommen, dann frage ich mich, wie sich das anfühlt, nach einer Woche, nach einem Monat.

Natürlich: manche könnten anders leben, manche haben sich das Leben auf der Straße einfach nicht so hart vorgestellt oder sie haben sich vom Westen Wunder erträumt und müssen halt jetzt mit der Realität klar kommen, aber die meisten Menschen geben ihr Zuhause nicht ohne Not auf.

Ich will jedenfalls meinen Reichtum nicht übersehen, sondern mir in dieser Fastenzeit wieder neu bewusst machen. Vielleicht führt das ja auch dazu, dass ich einen anderen Blick auf die bekomme, die – aus welchem Grund auch immer – kein festes Dach über dem Kopf haben.

Bild: aka@pixelio.de

2 Kommentare

  1. Ich habe diesen Beitrag schon am Freitag geschrieben und war am Wochenende weitgehend offline. Jetzt müsste man wohl beim Beispiel der Flüchtlinge besser auf Bautzen hinweisen. Fackel das Haus ab, und du nimmst den Menschen das, was sie fast als allererstes brauchen. Kein Luxus, keine Schnörkel. Beim Haus geht es um die Basics.

Kommentar verfassen