Grüße an alle Heiligen!
1. November 2016
Sister singt
6. November 2016

friedhof-2Heute, an Allerseelen, gedenken wir unserer Toten. Ja, ich weiß, die meisten waren gestern schon auf dem Friedhof, ich auch, weil da Feiertag war und wir Zeit hatten. Aber der eigentliche Gedenktag ist halt heute. Wir besuchen die Gräber unserer Lieben, aber der Tag ist auch für diejenigen, an die niemand mehr denkt.

Als ich heute (nochmal)  auf dem Friedhof war, habe ich ganz unterschiedliche Grabstätten gesehen: manche sind so bombastisch, dass es wohl selbt am Jüngsten Tag einige Mühe kosten wird, um sie zu öffnen. Andere sind ganz bescheiden und unauffällig. Die einen werden aufwendig und/oder liebevoll gepflegt und geschmückt, die anderen verwahrlosen, weil sich niemand darum kümmert.

friedhof-1Aber sie alle stehen für Menschen, die ihr Leben jetzt zurück an ihren Schöpfer gegeben haben. Ihnen macht es jetzt wohl nicht mehr viel aus, wie unsere Erinnerungsstätte für sie aussieht, nur uns hilft es. Wenn wir unserer Toten gedenken, verarbeiten wir unsere Trauer. Wenn wir uns mit dem Tod beschäftigen, kann das unser Leben verändern. Deshalb bin ich so froh, dass deutsche Friedhöfe bunt sein dürfen. Wir müssen keine Angst vor dem Tod haben, wir dürfen an die Auferstehung glauben, und gerade wenn wir an unsere Toten denken, auch unserer Hoffnung Ausdruck geben.

1 Kommentar

  1. Ich selber möchte gar kein Grab haben. Ich würde, sollte es irgendwann mal soweit sein, gern im Meer verstreut werden.

Kommentar verfassen