Willkommen auf der Advents-tour!

„Hier noch jemand zugestiegen?“

Heute heißen wir alle diejenigen herzlich willkommen, die erst am ersten Dezember mit dem Zählen des Countdown beginnen. Das sind ja nicht nur die leckeren Schoko- und die kitschigen Engelchenkalender! Auch allerlei fromme Impulsgeber haben sich an die Zahl 24 gewöhnt und starten deshalb am 1.12., egal wie lange der Advent nun tatsächlich ist.

Daher machen wir einen kurzen Zwischenstopp für alle Leser, die erwartet hatten, dass die sister erst heute in den Advent starten würde. Wir haben uns am vergangenen Sonntag auf die „Advents-tour“ gemacht, finden, dass das ziemlich nach „adventure“ klingt und suchen jetzt, wo im Alltagseinerlei wohl etwas abenteuerlich oder spannend sein könnte.

Für heute ist das ja klar: ich habe gleich drei Adventskalender, die heute starten. Zwei habe ich von Freundinnen geschickt bekommen, einen wiederverwendbaren hüte ich von Jahr zu Jahr. Dazu kommen diverse Kalender mit geistlichen Impulsen, die aber schon laufen. Da stellt sich die Frage: Was soll das?

Ich liebe meine vielen Adventskalender! Klar, ich weiß, sie machen nicht viel Sinn. Aber wenn ich die Nummern suche und die kleinen Fensterchen des Postkartenkalenders mit den Pinguinen aufpiddele, oder wenn ich das Süße vom liebevoll gebastelten Schlaufenkalender auspacke, dann spüre ich die kindliche Weihnachtsvorfreude, die ansonsten in den Besorgungen des Alltags völlig untergeht. Und vor Jahren hat mir eine Freundin 24 Papiersterne geschenkt, von denen ich jeden Tag einen mehr ans Fenster klebe – jedes Jahr von neuem. Wunderbar! Viel mehr Adventsdeko habe und brauche ich auch gar nicht.

Also: was soll das? Macht es Sinn, einen Countdown auf die Menschwerdung Gottes mit Schokolade, Pinguinbildchen und Papiersternen zu zählen?

Ich glaube, dass wir uns auf und über Weihnachten freuen dürfen. Vorfreude ist die schönste Freude, und wenn sie sich durch Deko oder Süßes noch vergrößern lässt, kann das nicht so verkehrt sein.

 

 

1 Comment


  • Ich mag ja besonders die geistlichen Adventskalender. Ich habe so einige davon (online abonniert).

Kommentar verfassen