Corona: ein Virus nervt!
15. März 2020
Corona: das Virus nervt immer noch
30. März 2020

Zur Zeit dürfen an vielen Orten keine öffentlichen Gottesdienste stattfinden. Immer mehr Menschen können auch ihre Häuser nicht verlassen, weil sie einer Quarantäne oder Ausgangssperre unterliegen. Eine für uns völlig neue und erschreckende Situation.

Bei denjenigen, die gerne mit anderen zusammen beten, wächst jetzt die Sehnsucht nach der Gemeinschaft im Gottesdienst. Es gibt viele Möglichkeiten, im Internet Gottesdienste mitzufeiern, die Bistümer informieren darüber. So etwas kann ich hier nicht anbieten. Ich kann euch, die ihr das hier lest, nur mit in meine Gebete nehmen. Und wenn ihr mögt, könnt ihr euch im Gebet mit mir und mit uns Schwestern verbinden. Jeden Abend beten wir in unserem Haus um 18:00 Uhr den “Engel des Herrn” und anschließend die Vesper. Um 21:00 Uhr bete ich dann (mit dem Noviziat) die Komplet und anschließend das folgende Gebet:

Jesus, unser Bruder und Herr,

du hast Frauen und Männer gerufen, dir zu folgen. Du hast sie versammelt, wenn du zu ihnen gesprochen und mit ihnen das Brot gebrochen hast. Seit 2.000 Jahren ist das das Wesen unserer Gemeinschaft: wir kommen zusammen, um Dein Wort zu hören und miteinander das Brot zu brechen.

Jetzt können wir das nicht.

Wir sitzen alleine, zu zweit oder in kleinen Gruppen in unseren Wohnungen und Häusern. Unsere Vernunft sagt uns, dass es richtig ist, unser Verstand verpflichtet uns zu Vorsicht und Solidarität mit den Schwächeren. Und doch vermissen wir das gemeinsame Gebet.

Führe Du uns zusammen trotz der räumlichen Entfernung. Lass uns eins werden in Deinem Heiligen Geist.

Gemeinsam bitten wir Dich für alle, die von dieser Krise betroffen sind:
Sende den Kranken und Schwachen gute Helfer.
Stärke und ermutige alle, die sich mit ganzer Kraft für andere einsetzen.
Gib Hoffnung denen, die wegen der Krise um ihre Arbeit bangen und nicht wissen, wie es weitergehen soll.
Erleuchte und führe die, die Verantwortung tragen müssen.
Steh uns bei in unserer Sorge, gib uns Kraft und Gelassenheit.
Zeige uns, wie wir einander helfen können. 

Darum bitten wir, denn wir vertrauen auf Deine Nähe. Amen.

Kommentar verfassen