Ecke stehen
Ecke stehen
27. Mai 2024

Es ist wieder soweit: der Katholikentag steht an. Natürlich sind wir von der Dominikanischen Familie dabei, diesmal sogar mit einer recht großen Truppe. Denn in diesem Jahr findet das Treffen in Erfurt statt. Das ist die Stadt von Meister Eckhart, und den lieben wir sehr.

Eckhart wurde 1260 in Thüringen geboren und ist wahrscheinlich 1275 in Erfurt in den Dominikanerorden eingetreten. Er studierte in Köln, lehrte in Paris, kehrte nach Erfurt zurück, wurde erst Prior und später Provinzial. Ab 1323 kam er wieder nach Köln, wo er predigte, lehrte und schließlich von eifersüchtigen Mitbrüdern bei der Inquisition angeschwärzt wurde. Er hat das Ende seines Prozesses nicht erlebt, erst posthum wurden einige seiner Sätze (nicht er selber oder sein ganzes Werk!) verurteilt.

Vieles, was Meister Eckhart geschrieben hat, bewegt mich tief. Und so kann ich es kaum abwarten, in „seine“ Stadt zu fahren und mit den Menschen über seine Gedanken in Austausch zu kommen. Dazu werde ich viel mit meinem Bauchladenunterwegs sein. Darin habe ich unter anderem Lesezeichen mit Zitaten von unserem berühmten Mitbruder!

Bloggen werde ich unterwegs wohl kaum, aber sicher schreibe ich mal auf facebook oder Insta.

Oder vielleicht sehen wir uns ja auch live und in Farbe in Erfurt? Wir sind in der Predigerkirche (die alte Dominikanerkirche): am Freitag Abend mit der „Ökumenischen Nacht der Mystik“ (CM41), am Samstag Abend mit dem Abendlob „Der Mensch. Ein Funke göttlichen Feuers“ (LM97), und natürlich haben wir einen Stand auf der Kirchenmeile (DP-D-29).

Bis dahin, ich freu mich auf viele interessante Begegnungen!

Es können keine Kommentare abgegeben werden.