Dein Licht kommt – 19. Dezember

Beim Beten betrachte ich eine Kerze. Sie flackert im Luftzug.

Wie oft bin ich genauso unruhig, jeder noch so kleine Hauch bringt mich aus dem Gleichgewicht!

Die Kerze daneben brennt ruhig und gleichmäßig – eine Wohltat.

So möchte ich auch meinen Dienst tun: im Einklang mit mir und meiner Umwelt anderen gut tun.

Ich kann nicht verhindern, dass mich hin und wieder der Durchzug erfasst. Deshalb bitte ich Gott um die Kraft, ruhig auszuharren und in mir fest und sicher zu werden.

Kommentar verfassen