Dein Licht kommt – 11. Dezember

Es trat ein Mensch auf, sein Name war Johannes. Er kam als Zeuge, um Zeugnis abzulegen für das Licht, damit alle durch ihn zum Glauben kommen. Er war nicht selbst das Licht, er sollte nur Zeugnis ablegen für das Licht.

Das wahre Licht, das jeden Menschen erleuchtet, kam in die Welt. Er war in der Welt, und die Welt ist durch ihn geworden, aber die Welt erkannte ihn nicht. Er kam in sein Eigentum, aber die Seinen nahmen ihn nicht auf.

Allen aber, die ihn aufnahmen, gab er Macht, Kinder Gottes zu werden, allen, die an seinen Namen glauben, die nicht aus dem Blut, nicht aus dem Willen des Fleisches, nicht aus dem Willen des Mannes, sondern aus Gott geboren sind.

aus dem Evangelium nach Johannes, Kapitel 1, 6-13

Johannes und Jesus: beide von Gott gesandt, der eine vorneweg, um den Weg zu bereiten, dann folgt der andere, um zu erfüllen.

Und ich? Habe ich ihn aufgenommen? Glaube ich an seinen Namen? Dann wäre ich ein Kind Gottes, dann wäre ich aus Gott geboren – was für eine Zusage!

Kommentar verfassen